10 Tipps für einen Umzug mit Aquarium

Oder: Alles, nur bitte kein Stress!

Umzüge sind stressig – und Umzüge mit Aquarium sind umso stressiger. Könnte man meinen. Wenn man das Ganze aber gut vorbereitet, ist ein Umzug sowohl für die Bewohner des Aquariums als auch für den dazugehörigen Futterlieferanten relativ stressfrei zu bewältigen. Aus meiner Sicht gilt es, folgende Punkte zu beachten…

Weiterlesen

Los geht’s! Ersteinrichtung und Wasser marsch!

Oder: Am Anfang war's wüst und leer...

Nach gefühlt unendlicher Wartezeit wurde mir endlich das EHEIM Proxima 250 geliefert. Dank ausgiebiger Vorbereitung und der Tatsache, dass Technik, Steine, Kies und Co. bereits seit einigen Tagen in meinem Wohnzimmer standen, ging die Ersteinrichtung meines 250 Liter Malawi-Aquariums relativ schnell vonstatten. Der Aquarien-Unterschrank Im ersten Schritt wurde der Unterschrank zusammengebaut. Bis auf einen fehlenden Holzdübel, den ich als regelmäßiger Kunde einer schwedischen Möbelhauskette allerdings…

Weiterlesen

Kies oder Sand für das Malawi-Aquarium?

Und: Schwarz? Weiß? Grau?

Betrachtet man die zum Teil kontroversen Diskussionen in einschlägigen Foren und die durchaus unterschiedlichen Empfehlungen auf (Malawi-)Aquaristik-andeiten wird deutlich, dass es keinen “Goldstandard” bei der Wahl des Bodengrundes zu geben scheint. Die Empfehlungen reichen von Sand, groben Kies bis hin zu Steinplatten. Ganz puristische Aquarianer bevorzugen gar eine Haltung der Fische ganz ohne Bodengrund. Letzteres bringt jedoch für einige Malawibarsche den puren Stress mit sich. Denn sie sehen das…

Weiterlesen

Die Rückwand: Rock II von Steinzeit-Design

Oder: Sieht in real noch geiler aus als auf dem Foto!

Was für eine Rückwand verbaut man in einem Aquarium? Die Auswahl ist groß – von der Klebefolie über die 3D-Rückwand bis hin zu Eigenbau-Lösungen. Oder: Gar keine. Da ich Schläuche und Kabel nicht durch das Aquarium-Glas sehen wollte, kam dies für mich nicht in Frage. Auch eine Folie mit schönen grünen Pflanzen nicht. Und irgendwie gar keine Folie. Am Ende habe ich nach etwas gesucht,…

Weiterlesen

Die Bodenplatte für’s Malawi-Aquarium

...denn: Wenn's "Knack" macht, ist's blöd!

Es gibt im Wesentlichen zwei Gründe, die für eine zusätzliche Bodenplatte in einem Malawi-Aquarium sprechen. Zum einen graben Malawi-Buntbarsche gerne – natürlich auch im Bodengrund. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass Steinaufbauten einstürzen oder sich verschieben. Für eine Bodenplatte spricht auch, dass schwere Steinaufbauten am Ende möglicherweise auf einem einzigen Sandkorn sitzen – die punktuelle Belastung reicht dann u.U. auch aus, um die Bodenplatte zum brechen…

Weiterlesen