Los geht’s! Ersteinrichtung und Wasser marsch!

Oder: Am Anfang war's wüst und leer...

Nach gefühlt unendlicher Wartezeit wurde mir endlich das EHEIM Proxima 250 geliefert. Dank ausgiebiger Vorbereitung und der Tatsache, dass Technik, Steine, Kies und Co. bereits seit einigen Tagen in meinem Wohnzimmer standen, ging die Ersteinrichtung meines 250 Liter Malawi-Aquariums relativ schnell vonstatten. Der Aquarien-Unterschrank Im ersten Schritt wurde der Unterschrank zusammengebaut. Bis auf einen fehlenden Holzdübel, den ich als regelmäßiger Kunde einer schwedischen Möbelhauskette allerdings…

Weiterlesen

Die Bodenplatte für’s Malawi-Aquarium

...denn: Wenn's "Knack" macht, ist's blöd!

Es gibt im Wesentlichen zwei Gründe, die für eine zusätzliche Bodenplatte in einem Malawi-Aquarium sprechen. Zum einen graben Malawi-Buntbarsche gerne – natürlich auch im Bodengrund. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass Steinaufbauten einstürzen oder sich verschieben. Für eine Bodenplatte spricht auch, dass schwere Steinaufbauten am Ende möglicherweise auf einem einzigen Sandkorn sitzen – die punktuelle Belastung reicht dann u.U. auch aus, um die Bodenplatte zum brechen…

Weiterlesen

Die Aquarium-Steine: Diabas vom Königsstuhl

"Wie, du hast Steine bei eBay gekauft??"

Essentieller Bestandteil der Inneneinrichtung eines Malawi-Aquariums sind umfangreiche Steinaufbauten. Malawisee-Buntbarsche sind praktisch ohne Ausnahme territorial und durchaus aggressiv gegenüber Artgenossen und artfremden Tieren. Vor allem Mbuna fühlen sich erst dann richtig wohl, wenn sie genügend Verstecke und Höhlen in einem Aquarium vorfinden. Bei der Wahl des richtigen Gesteins gilt es zu berücksichtigen, dass Malawisee-Buntbarsche sich durchaus mal durch das Aquarium jagen und sich dabei an…

Weiterlesen